Arusha am Fuße des Mount Meru ist die größte Stadt im Norden Tansanias. Oft wird Arusha nur als Ausgangspunkt für Safaris und Bergbesteigungen gesehen, doch auch die Stadt selbst hat einiges zu bieten. Wenn Sie vor oder nach Ihrer Safari oder Bergbesteigung noch ein paar Tage in Arusha verweilen, haben wir ein paar Tipps, wie Sie ihre Zeit hier verbringen können.

Arusha scheint auf den ersten Blick nicht gerade viele Parks und Grünfläche zu haben, sondern wirkt eher hektisch und chaotisch. Doch wenn man genauer hinschaut, kann man zwischen den lauten und vollen Straßen Oasen der Erholung und Ruhe finden. Abends und nachts können Sie entspannt Cocktails trinken oder in einer der Bars Tanzen gehen.

Hier ist unsere Liste der „Must-Dos“ wenn Sie in Arusha sind:

  1. Einen Cocktail oder Kaffee im The Mulberry trinken. Vielleicht möchten Sie nach einer anstrengenden Bergbesteigung erstmal nur entspannen und sich nicht direkt im Getümmel der Stadt verlieren. Dann ist The Mulberry genau der richtige Ort für Sie. Hier kann man sich in den Garten setzen, etwas essen oder trinken. Das ganze Ambiente lädt zum Entspannen und Relaxen ein. Hier können Sie sich mit einem Buch zurücklehnen und genießen.
  2. Zu Mittag essen im Themi Living Gardens: Auch eine andere Oase liegt nur ein paar Minuten vom Clock Tower entfernt. Hier gibt es unter der Woche ein typisch tansanisches Lunch mitten im Garten. Für nur ein paar Euro kann man hier essen, danach noch etwas im Garten spazieren gehen und mehr über Tansania und die Menschen der Region erfahren.
  3. Souvenirs auf dem Massai-Markt kaufen: Wenn Sie dann noch etwas Zeit in Arusha haben oder generell eher aktiv unterwegs sind, empfehlen wir den Massai-Markt in der Nähe des Clock Towers. Hier finden Sie Souveniers für sich und Ihre Liebsten zu Hause. Von Ohringen über Masken und Bilder zu Holzbesteck und Massai-Speeren – hier findet sich wirklich alles, was man sich als Reisender auf Souvenirsuche erträumt. Trauen Sie sich ruhig, zu handeln! Damit rechnen die Händler und setzen ihren Erstpreis dementsprechend höher an.
  4. Wenn Sie die nähere Umgebung Arushas kennenlernen möchten, lohnen sich Tagesausflüge: In den natürlichen Pools von Maji Moto können Sie im kristallklaren Wasser schwimmen oder mit dem Kanu über den Lake Duluti paddeln.

Arusha ist also nicht überall so hektisch, wie es auf den ersten Blich erscheinen kann. Wenn Sie durch die Stadt gehen und einen Blick auf die vielen Obst- und Gemüsestände und das bunte Treiben werfen, bekommen Sie direkt ein Bild des Stadtlebens und können danach ganz entspannt in einem Café die Eindrücke auf sich wirken lassen. Kommen Sie vorbei und haben Sie eine tolle Zeit in Arusha. Karibu sana!