Dikdiks gehören mit einer Körpergröße von nur 30- 40 cm zu den Zwergantilopen und sind mit ihrer kleinen und zierlichen Gestalt nicht viel größer als ein ausgewachsener Hase. Dikdiks sind sowohl im südlichen als auch im östlichen Afrika verbreitet und ernähren sich hauptsächlich von Blättern, Gräsern und Früchten.

Die folgende afrikanische Geschichte erzählt über das Dikdik:

An einem schönen Sonnentag streifte ein Dikdik namens Juma durch die Savanne, als es plötzlich in einen großen Elefantendunghaufen stolperte. Nachdem sich das kleine Dikdik aus dem Haufen befreit und sich von dem ganzen Dreck gesäubert hatte, rief es ärgerlich: „Das ist unerhört und ich werde etwas dagegen unternehmen!“ So lief Juma schnell nach Hause und rief seine Familie und all seine Freunde zusammen. Also versammelten sich alle Dikdiks und wunderten sich, was denn so wichtig wäre.

dikdik_1

Die Versammlung begann und Juma berichtete ihnen, was ihm an diesem Tag passiert war. Alle Dikdiks zeigten sich ebenso empört und aufgebracht, bis eines aufstand und rief: „Aber was können wir tun? Wir sind doch so klein und die Elefanten so groß!“

Aber Juma hatte schon eine Idee und sagte: „Ich weiß, daß wir klein sind, aber zusammen sind wir groß! Denn ab heute nutzen wir nur noch eine Toilette. Jedesmal wenn ein Dikdik muß, benutzt es denselben Ort bis der Haufen eines Tages so groß sein wird, dass ein Elefant hineinfallen kann und damit haben wir es diesen Dickhäutern zurückgezahlt.“ Alle Dikdiks waren begeistert und stimmten Jumas Vorschlag zu. Die Versammlung war damit beendet.

dikdik_2

Tatsächlich nutzen Dikdiks in der freien Wildbahn denselben Dunghaufen. Dies dient aber in erster Linie zur Markierung ihres Reviers, wobei das männliche Dikdik den Dung des weiblichen Partners mit seinem eigenen bedeckt.

Dikdiks leben in Paaren und bleiben gewöhnlich ein Leben lang zusammen. Es ist rührend zu sehen, wie diese kleinen Antilopen gemeinsam ihr Leben im wilden Busch bestreiten. Einige Forscher behaupten sogar, daß wenn ein Dikdik stirbt, auch der Lebenspartner schon nach kurzer Zeit verstirbt.