[email protected]   |    +27 21 852 6911

Wildtiere und Vögel – Tiere in Tansania

Von den großen Big Five zu den kleinen Mistkäfern. In Tansania erwartet dich eine sehr vielfältige Tier- und Vogelwelt. Ein Drittel Tansanias besteht aus geschützten Lebensräumen, einschließlich Meeresreservaten. Diese weitläufigen Gebiete sind das Zuhause zahlreicher Tiere. Heute kann man hier einige der besten Tierbeobachtungen erleben und die berühmte Gnu-Wanderung sehen. Hier findest du einen Überblick über einige der Tiere, die du in Tansania entdecken kannst.

Zwei Elefanten in der Tierwelt Tansanias

WO KANN MAN IN TANSANIA DIE BIG FIVE SEHEN?

Löwe

Löwenbeobachtungen sind unglaublich aufregend. Aus nächster Nähe wird dich die Größe der Tiere, ihr Jagdinstinkt und ihre Familiendynamik beeindrucken. Leider ist die Löwenpopulation auf dem Kontinent um 43 % zurückgegangen, in mehreren afrikanischen Ländern sind sie sogar ausgestorben und gelten mittlerweile als gefährdet. In diesen Nationalparks stehen deine Chancen, Löwen zu sehen, besonders gut:

Der Ruaha Nationalpark und sein umliegendes Ökosystem beherbergen 10 % der gesamten Löwenpopulation Tansanias. Während der Trockenzeit lauern sie um die Wasserquellen, was dir gute Chancen auf eine Sichtung verschafft.

Der Serengeti Nationalpark ist Heimat für um die 24 heimische Löwenrudel. Hier stehen deine Chancen auf eine Löwen-Sichtung gut.

Ngorongoro Krater hat etwa fünf Rudel, und viele Besucher bekommen sie zu sehen. Allerdings bereitet es Naturschützern Sorge, dass keine neuen Männchen von außerhalb des Kraterrands in den Krater gelangen. Der Mangel an neuem Blut kann zu Inzucht unter den Löwenrudeln führen.

Katavi Nationalpark hat so wenige Besucher, dass die Löwen weniger an Menschen gewöhnt sind. Ihr wildes Wesen ist offensichtlich und kann dir aufregende Sightings bescheren.

Leopard

Als Einzelgänger und dank ihrer fantastischen Tarnung sind Leoparden wohl die am schwierigsten zu entdeckenden Katzen auf einer Safari. Mit etwas Glück kannst du sie an den folgenden Orten entdecken:

Der Serengeti Nationalpark ist einer der besten Orte, um Leoparden in Tansania zu sehen. Sie sind oft in der Nähe des Seronera Flusses zu finden.

Der Ruaha Nationalpark ist ebenfalls ein guter Ort in Tansania für Leoparden-Sichtungen. Die Population ist zwar nicht sehr groß, aber die Guides kennen ihre Territorien entlang des Ruaha Flusses und werden versuchen, sie mit dir aufzuspüren.

Tarangire Nationalpark sowie Ngorongoro Krater sind ebenfalls gute Orte, um Leoparden zu entdecken.

Löwin auf Baum

Eine Löwin nutzt einen toten Baumstamm für eine kurze Pause in der Serengeti.

Elefant

Das tiefe Grollen zwischen zwei kommunizierenden Elefanten ist ein Geräusch, das einem durch Mark und Bein geht. Nach einem Blick in ihre Augen wirst du sofort verstehen, wieso sie für ihre Intelligenz bekannt sind.

Zusammen mit dem Serengeti Nationalpark und dem Lake Manyara Nationalpark ist der Tarangire Nationalpark einer der besten Orte, um im Norden Tansanias Elefanten zu sehen. Während der Trockenzeiten versammelt sich hier eine der größten Elefantenpopulationen Tansanias in der Nähe des Tarangire Flusses. Der Park wird zum Paradies für Elefantenliebhaber.

Auch im Ruaha Nationalpark kannst du Elefanten erleben. Während der Trockenzeit kann man hier eine große Anzahl von ihnen beobachten, einige von ihnen legen dabei weite Strecken bis an den Ruaha River zurück.

Nashorn

Das Nashorn ist eines der seltensten Tiere Afrikas. In Tansania gibt es nur das Spitzmaulnashorn, es gibt allerdings Pläne, das Breitmaulnashorn wieder einzuführen. Das Spitzmaulnashorn kann schwer zu entdecken sein, da es sich gerne tief im Busch aufhält.

Der Ngorongoro Krater ist möglicherweise der beste Ort, um das Spitzmaulnashorn in Tansania zu sehen. Der Kraterboden ist Heimat für eine vergleichsweise große Population, und sie sind hier relativ leicht zu entdecken.

Der Mkomazi Nationalpark ist ebenfalls ein guter Ort für Nashorn-Sichtungen, dank des seit 1989 bestehenden Artenschutzprojektes.

Auch im Nyerere Nationalpark kannst du das Spitzmaulnashorn sehen, wenn auch eher selten. Unsere Guides können sie manchmal aufspüren, besonders während der Trockenzeit, wenn sie sich näher an Wasserquellen aufhalten.

Der Serengeti Nationalpark ist Heimat einer kleinen Population von Nashörnern. Die Trockenzeit ist die beste Zeit, um sie zu entdecken.

Büffel

Groß, kraftvoll und faszinierend - der Afrikanische Büffel ist ein erstaunliches Tier, das du mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit auf deiner Tansania Safari entdecken wirst. Mit wenigen natürlichen Feinden sind Büffel in den meisten Nationalparks zu sehen. Für außergewöhnliche Büffelbeobachtungen kannst du die folgenden Parks besuchen:

Der Katavi Nationalpark ist Tansanias drittgrößter Park und grenzt an mehrere große Wildreservate. Während der Trockenzeit versammeln sich dort riesige Herden von Tieren entlang des Katuma Flusses. Hier kannst du einige der größten Büffelherden in Tansania sehen.

Der Nyerere Nationalpark ist Teil eines riesigen Ökosystems im Süden Tansanias. Während der Trockenzeit halten sich große Büffelherden in der Nähe des Rufiji River auf.

Der Mikumi Nationalpark in der Nähe von Dar es Salaam ist ein weiterer großer Nationalpark, in dem du sehr wahrscheinlich große Büffelherden erleben kannst.

TIERE IN TANSANIA - SÄUGETIERE

Giraffe

Die Sichtung einer über die Weiten galoppierenden Gruppe von Giraffen ist ein unvergesslicher Anblick. Wenn du anhältst, um sie genauer zu beobachten, wirst du feststellen, dass diese gärtnerisch begabten Pflanzenfresser faszinierend und wunderschön sind.

Zum Glück kann man Giraffen in den meisten Parks in Tansania sehen. Tatsächlich sind viele Giraffenarten aber mittlerweile als gefährdet eingestuft.

Im Serengeti Nationalpark kannst du klassische Fotos von Giraffen machen. Auch der Mikumi Nationalpark wird Giraffenliebhaber interessieren, da es dort eine besondere Art geben soll, die eine Mischung aus der Massai-Giraffe und der Netzgiraffe ist.

Auch der Arusha Nationalpark hat eine gesunde Giraffen-Population. Der Park ist einer der besten Orte, um Giraffen zu sehen.

Im Ngorongoro Krater gibt es keine Giraffen – wegen ihrer langen Beine wäre es für Giraffen sehr schwierig, die steilen Hänge in den Krater hinabzusteigen.

Tiere in Tansania drei Giraffen

Flusspferd

Das charismatische Flusspferd ist in fast jedem Nationalpark in Tansania zu Hause. Wenn du an einem Fluss haltmachst, hörst du wahrscheinlich zuerst ihr Schnaufen, bevor du sie tatsächlich siehst. Wenn die Tiere aus dem Wasser aufsteigen lassen sie ein lautes Schnauben los, gefolgt von einem tiefen Dröhnen.

Für ein echtes Flusspferdspektakel solltest du eine Fly-In-Safari zum Katavi Nationalpark in Betracht ziehen. Während der Trockenzeit drängen sich dort Hunderte von Flusspferden in schlammige Wasserstellen, wo sie auf die Rückkehr des Regen warten. Gleichzeitig sammeln sich zahlreiche Nilkrokodile in den Höhlen entlang des Flusses. Die schiere Zahl der Flusspferde und Krokodile ist wahrlich atemberaubend.

Gnus und andere Antilopen

Dank der berühmten Great Migration sind Gnus wahrscheinlich die berühmtesten Antilopen in ganz Afrika.

Besuche den Serengeti Nationalparkund erlebe um die 1,5 Millionen Gnus bei ihrer Wanderung durch die Wildnis. Juli ist die beste Zeit, um die Flussüberquerung am Mara River zu sehen. Januar und Februar ist die Kalbungszeit und im Mai und Juni findet die Paarungszeit der Gnus statt. Mitte Mai ist die beste Zeit, um die Flussüberquerung am Grumeti River zu beobachten.

Die Elenantilope, der Große Kudu, die Lichtenstein-Antilope, Pferdeantilope und die charismatischen Dikdiks sind nur einige der zahlreichen Antilopenarten in Tansania.

Zebras

Zebras sind ein klassisches Safaritier und man kann sie im ganzen Land entdecken. Interessanterweise begleiten sie die Gnus auf ihrer großen Wanderung. Normalerweise findet man sie in großen Gruppen. So wirst du schnell merken, dass es schwierig ist, jedes einzelne Tier auszumachen – ihr schwarz-weißes Muster dient als effektive Tarnung. Mehrere am Fluss trinkende Zebras ist ein klassisches Fotomotiv auf vielen Safaris.

Gepard

Der Gepard ist das schnellste Tier der Steppe und eine elegante Katze. Obwohl sie effektive Jäger sind, verlieren sie oft ihre Beute an größere, stärkere Raubtiere, die den Gepard bei der Jagd beobachtet haben.

Der Ruf eines Gepards mag dich überraschen. Er hört sich an wie eine Art Zwitschern, und wenn du ihn einmal gehört hast, wirst du ihn sofort wieder erkennen.

Trotz schwindender Zahlen ist der beste Ort für Geparden-Sichtungen in Tansania der Serengeti Nationalpark und der Ngorongoro Krater im Norden Tansanias.

Im Süden Tansanias sind Geparde sehr selten. Der beste Ort, um Geparden im südlichen Tansania zu sehen, ist der Ruaha Nationalpark.

VÖGEL IN TANSANIA

Gabelracke

Die Gabelracke ist ein faszinierender Anblick in Tansanias Steppe und kann auf Safari regelmäßig entdeckt werden. Dank seiner bunten Brust und dem Eisvogel-ähnlichen Schnabel ist er unverkennbar. Im Flug sind seine lilafarbenen Federn eindeutig zu erkennen.

Rosapelikan

Das Erste, was einem durch den Kopf geht, wenn man diesen unglaublich großen Vogel durch den Himmel fliegen sieht, ist wohl: „Wie kann ein so riesiger Vogel überhaupt fliegen?“ Entdecke diesen beeindruckenden Pelikan im Lake Manyara Nationalpark und im Serengeti Nationalpark, aber auch im Ngorongoro Krater.

Pelikane Vögel Lake Manyara

Eine Schar Pelikane im seichten Wasser des Lake Manyara.

Marabu Storch

Über den Marabu wird kaum gesprochen. Dabei ist er für das Ökosystem unverzichtbar, und du wirst ihm auf deiner Tansania Safari auch ganz bestimmt über den Weg laufen. Der Marabu Storch ist wahrscheinlich der unschönste Vogel in ganz Tansania: Groß wie ein Storch, mit kahlem Kopf, rauer rötlicher Haut und einem unansehnlichen, von seinem Hals hängenden Sack. Er ist wirklich nicht sehr hübsch. Aber der Marabu beseitigt Aas und Abfälle aus dem Ökosystem – eine essenzielle Rolle in der Natur. Auf deiner Tansania Reise wirst du ihn wahrscheinlich auch beim Fressen in Müllhaufen sehen.

Hagedasch Ibis

Auch diesen Vogel erwähnen wir nicht unbedingt aufgrund seiner Schönheit. Sondern vor allem, weil du ihn definitiv auf deiner Tansania Reise hören wirst. Der Hagedasch ist ein großer brauner Vogel, das einzig Auffällige an seinem Äußeren ist ein schillernder grüner Streifen auf seinen Flügeln und ein langer gebogener Schnabel.

Du wirst dich vielleicht fragen: „Welcher Vogel in Tansania macht dieses laute trompetenähnliche Geräusch?“ Die Antwort ist der Hagedasch. Diesen Vogel wirst du auf deiner Tansania Reise häufig sehen und vor allem hören. Er ist sogar in Städten und Dörfern zu finden.

Schreiseeadler

Ein wunderschöner Adler mit einem unverkennbaren Ruf, den du auf deiner Tansania Reise sehr wahrscheinlich sehen und hören wirst. Der Schreiseeadler ist ein großer brauner Adler mit weißem Kopf und Schwanz und einem auffälligen gelben Schnabel. Er ist in der Nähe von Flüssen und Seen zu finden, und du wirst seinen Ruf auf Safari in Tansania regelmäßig hören.

 

Vogelbeobachtungsführer Tansania
UNSER EXPERTENTIPP

SAG UNS BESCHEID, WENN DU VOGELEXPERTE BIST

Wenn du Vogelliebhaber bist und dich während deiner Safari auf die Vogelwelt Tansanias konzentrieren möchtest, teile uns das am besten bei deiner Buchung mit. Dann stellen wir sicher, dass du mit einem fachkundigen Guide reist, der auch selbst ein begeisterter Vogelbeobachter ist.

Löwentatze Nahaufnahme
Arno Snellenberg Tanzania Reiseexperte
Tanzania-Experience Safari Fahrzeug

Erlebe Tansania mit uns

Sprich mit unseren Reiseexperten

Lass uns deine Reise planen!

Wir melden uns innerhalb von zwei Werktagen bei dir.

Name(erforderlich)
Newsletter
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.