Trekking

Ihr Tor zu Afrikas höchsten Bergen und entlegensten Regionen

Erklimmen Sie das “Dach Afrikas”, wandern Sie mit den Massai durch das Land ihrer Vorfahren oder entdecken Sie die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt der unberührten Regenwälder. Wandern ist die beste Art, um die Wunder der atemberaubenden Berglandschaften Tansanias zu erfahren und um die wundervolle Natur und schönen Ausblicke in sich aufzusaugen.

Egal, ob Sie einen Fuß auf die Gipfel der höchsten Berge in Tansania setzen oder einfach nur für ein paar Stunden durch die üppigen Wälder an den flachen Abhängen streifen – Wandern bietet hier jedem etwas. Vulkane, Hochplateaus, Bergketten, Seen oder Krater bieten hervorragende Möglichkeiten für kurze oder lange Wanderungen.

Kilimanjaro mit Tanzania-Experience

Wählen Sie ihre gewünschte Trekking Destination:

Kilimanjaro Trekking 

Kilimanjaro Trekking

Erfüllen Sie sich einen Traum und besteigen Sie den höchsten und bekanntesten Gipfel Afrikas. Obwohl der Kilimanjaro fast 6.000 Meter hoch ist, benötigt man für die Kilimanjaro Besteigung keine ausgeprägten Bergsteigerkenntnisse.
 

Mount Meru Trekking 

Mount Meru Trekking

Der Mount Meru ist der fünfthöchste Berg des afrikanischen Kontinents und dominiert mit seinen steilen Flanken den Arusha Nationalpark. Der Berg wird gerne zur Vorbereitung auf den Kilimanjaro bestiegen.  

Ngorongoro Trekking 

Ngorongoro Hochland Trekking

Diese Trekking Tour führt Sie durch die abwechslungsreichen Landschaften des Ngorongoro Hochlandes abseits des gleichnamigen Kraters. Von weiten Grasebenen über hügeliges Buschland und dichten Bergwald geht es bis zu den vulkanisch geprägten Savannenlandschaften des Rift Valleys.
 

 

Wo in Tansania kann man eine Trekkingtour machen?

Der Kilimanjaro ist mit seinen 5895 Metern ohne Zweifel Tansanias bekanntester und ebenso Afrikas höchster Berg. Es gibt sechs verschiedene Wanderrouten zum Gipfel des Berges, die zwischen fünf und zehn Tagen dauern. Wir haben uns auf vier der sechs Routen spezialisiert: Marangu, Machame, Rongai und Lemosho.

Weniger bekannt, aber genauso attraktiv wie der Kilimanjaro ist sein „kleiner Bruder“, der Mount Meru, der sich im Arusha Nationalpark befindet. Der Gipfel des Mount Meru liegt auf 4566 Metern Höhe und ist nur 80 Kilometer vom Mount Kilimanjaro entfernt. Die Berghänge bieten Unterschlupf für zahlreiche Tierarten wie Elefanten, Büffel, Giraffen, Paviane, Stummelaffen und Antilopen, was Ihre Wanderung zu einem Abenteuer macht.

Andere Berge im nördlichen Tansania sind der Mount Lomalasin (3648 m), Mount Hanang (3414 m), Ol Doinyo Lengai (2878 m) und der Mount Longido (2637 m).

Auch wenn Sie als Wanderer nicht das Ziel haben, einen Gipfel zu erklimmen, werden Sie Tansania trotzdem lieben. Auf einer 3- bis 5-tägigen Tour durch die Ngorongoro Conservation Area zum Lake Natron werden Sie die Kultur und Lebensart der Massai erleben. In den westlichen Usambara Mountains können Sie atemberaubende Aussichtspunkte besuchen und mehrtägige Touren unternehmen. Im südlichen Tansania können Sie durch die unberührte Natur der Uluguru Mountains und des Udzungwa Mountains Nationalpark mit endemischer Flora und Fauna wandern.