Ich bin immer offen dafür, Tansania aus einer ganz neuen Perspektive zu entdecken. Vor Kurzem habe ich einen Tagesausflug an den Lake Eyasi gemacht und bin dort auf Quad Bikes gefahren!

Am Nachmittag ging es nach Karatu und gleich nach unserer Ankunft begann unser 30-minütiges Probefahren. Nach einer kurzen Einführung wollten wir unbedingt gleich auf unsere Quads. Mit jeder Runde auf der Trainingsstrecke wurden wir sicherer und nachdem wir die verschiedenen Quads ausprobiert hatten, hatte jeder schnell sein favorisiertes Quad gefunden.

 

Let the fun begin

Wir hatten vereinbart, am nächsten Morgen um Punkt 7 Uhr loszufahren und glauben Sie mir, wir wären am liebsten schon bei Sonnenaufgang aufgebrochen. Die Sicherheitskleidung wird vom Veranstalter gestellt, inklusive Helm, Overall, Schutzeinlagen und Stiefeln.

Nachdem wir ausgerüstet waren, sprangen wir auf unsere Quads, starteten die Motoren und los ging es.

Da wir nicht über Karatus Hauptstraßen fahren wollten, führte uns unser Guide über die Hinterstraßen von Karatu. Schon fünf Minuten später war die Landschaft um uns atemberaubend schön. Wir fuhren an Bauernhöfen und Kaffeeplantagen vorbei, tief in die Täler und wieder hinauf. Die Quads zu fahren ist wirklich nicht schwierig und man lernt schnell, sie unter Kontrolle zu halten.

Auf einem Quad Bike nimmt man seine Umgebung ganz anders wahr, als wenn man in einem Auto sitzt. Da man den Elementen ganz anders ausgesetzt ist, ist alles gleich viel aufregender.

 

Es geht nicht nur ums Fahren, sondern auch um die kulturelle Erfahrung

Zum Tagesausflug an den Lake Eyasi gehört auch ein Besuch bei den Hadzabe, einem der letzten Jäger-und-Sammler-Völker in Tansania. An der Touristeninformation in Lake Eyasi trafen wir unseren lokalen Guide, der uns zu den Hadzabe begleiten würde. Die Strecke wurde immer abenteuerlicher und wir schlängelten uns auf unseren Quads durch den Busch, bis wir zu einem ausgetrockneten Flussbett kamen. Durch das Flussbett zu fahren hat so viel Spaß gemacht. Wir mussten unsere Quads richtig fordern – wir waren genauso aufgedreht wie die Quads selbst.

Schließlich kamen wir im Dorf der Hadzabe an und unser Guide stellte uns der Familie vor. Wir saßen zusammen unter einem großen schattigen Felsen und sie erklärten uns ihre Bräuche und Geschichte, brachten uns bei, wie man ein Feuer macht und zeigten uns ihre Waffen, mit denen sie auf die Jagd gehen.

Uns wurde eine kurze Jagd versprochen und obwohl die Sonne nur so vom Himmel brannte, folgten wir den jungen Jägern auf der Suche nach einer Mahlzeit.

 

Seien wir ehrlich, wir versuchten ihnen zu folgen. Die Jäger sind so unglaublich schnell unterwegs.

Nach ungefähr einer Stunde kamen wir wieder im Dorf an, mit etwas Honig, ein paar Wurzeln und einem kleinen Vogel. Dann durften wir sogar ihren Pfeil und Bogen testen. Bei ihnen sah es sehr einfach aus, was für uns nicht unbedingt der Fall war – Spaß gemacht hat es trotzdem.

Auf unserem Rückweg wurde es noch einmal spannend als wir sahen, wie sich ein großer Sturm zusammenbraute, der Wind und Staub zunahm. Wir bekamen von dem Sturm aber nur ein paar Tropfen ab.

 

Ein großartiges Erlebnis

Normalerweise beginnt der Lake Eyasi Tagesausflug um 7 Uhr morgens und man ist um 15:30 Uhr wieder zurück in Karatu. Wir kamen hingegen erst um 17 Uhr wieder in Karatu an, da einige in unserer Gruppe relativ langsam fuhren. Das heißt, wir haben mehr als acht Stunden auf unseren Quads verbracht.

Wir haben es von der positiven Seite gesehen, denn wir hatten riesigen Spaß und ich hätte sogar noch länger auf den Quads fahren können! Die Straße nach Lake Eyasi ist wirklich malerisch mit einer tollen Aussicht auf die Ngorongoro Highlands und das East African Rift Valley. Es gibt nicht besonders viele Wildtiere, aber dann wiederum ist dies auch nicht der Grund, warum man hierherkommt.

 

Ein paar Tipps für die Quad Tour am Lake Eyasi:

  • Tragen Sie leichte Kleidung, Shorts und ein T-Shirt. Tagsüber ist es sehr heiß und man trägt über seiner Kleidung noch einen Overall als Schutz.
  • Eine Sonnenbrille ist hilfreich auch als Schutz gegen den Staub.
  • Wenn Sie eine Kamera mitbringen, ist es wichtig, dass diese gut gegen den Staub geschützt ist.
  • Nehmen Sie Ihre eigenen Schuhe mit auf die Quad-Fahrt. Während der Fahrt tragen Sie zwar Stiefel, die Sie gestellt bekommen; diese sind jedoch nicht sehr bequem, wenn Sie die Hadzabe besuchen.
  • Seien Sie selbstbewusst, freuen Sie sich auf ein Abenteuer und genießen Sie es. Es ist wirklich eine tolle Erfahrung und wir haben jede Minute genossen.

Eine ganztägige Quad Bike Tour ist nicht die einzige Option, es gibt auch zweistündige Quad-Fahrten, die man vor oder nach einer Safari in und um die Ngorongoro Highlands organisieren kann.

Eine Quad Tour können Sie als Baustein auf einer privaten Tour erleben oder melden Sie sich bei uns und wir organisieren einen Tagesausflug.