Safariguide zu sein, ist einer der lukrativsten und damit beliebtesten Jobs in Tansania. Zum einen ist man ständig in den abgelegensten und schönsten Wildschutzgebieten des Landes unterwegs und man begegnet tagtäglich der großartigen Vielfalt und Schönheit der dort lebenden Wildtiere; zum anderen kommt man in den Genuss, in den herrlichen und individuell gestalteten Lodges & Camps zu übernachten. Aber auch als Safariguide kommt man schnell ins Straucheln, wenn man seine favorisiertesten Plätze und Tiere benennen soll.
Erst kürzlich wurde ich gefragt, welches denn meine drei Lieblingstiere seien. Ich muß gestehen, es hat mich einige Zeit und Überlegung gekostet bis ich eine Antwort fand.

1. Leopard

Diese scheuen, aber überaus schlauen Großkatzen sind die ultimativen Jäger im afrikanischen Busch, die ihre Beute aus dem Hinterhalt erlegen. Seine Tarnung, Listigkeit und Geduld unterscheiden den Leopard von den anderen Raubkatzen Afrikas. Die größten Chancen, einen Leoparden in seinem natürlich Umfeld zu beobachten, bietet die Serengeti, allerdings auch hier meist gut versteckt und nur schwer zu entdecken.

leopard-family

2. Afrikanischer Wiedehopf

Diese meiner Meinung nach bezaubernden Vögel bekommt man relativ häufig im Ngorongoro Krater zu Gesicht. Für mich persönlich besitzt der Wiedehopf einen ganz reizenden und irgendwie scharmanten Charakter, der ihn so besonders macht. Während der Brutsaison oder auch in Alarmbereitschaft sieht man ihn mit aufgestellter Federhaube, die in umso charakteristischer und unverkennbarer macht gegenüber seinen Artgenossen.

African_Hoopoe_2

3. Elenantilope

Diese riesigen Paarhufer stellen die zweitgrößte Antilopenart dieser Welt dar. Auf den ersten Blick gleicht eine Elenantilope der Gestalt einer Kuh, doch beim näheren Hinschauen werden die markanten Unterschiede schnell deutlich: so besitzen Elenantilopen lange und eng gedrehte Hörner sowie eine dichtes Fell auf der Stirn. Ausgewachsene männliche Tiere entwickeln zudem einen großen Hautlappen oder Hautfalte am Nacken, die sich in Alarmbereitschaft komplett zusammenzieht. Ein ausgewachsener Bulle kann bis zu einer Tonne wiegen und eine Sprunghöhe von fast 2m aus dem Stand (!) erreichen.

Eland_2_cut

Ich denke, ich kann diese hier genannten Tiere aufgrund ihrer individuellen Gestalt und Fähigkeiten als meine favorisierten Lieblingstiere bezeichnen. Allerdings kann sich dies schon nach einer Woche im tansanischen Busch ändern, wenn ich erneut mit zahlreichen und unvergesslichen Tierbeobachtungen zurückkehre und feststellen muss, dass ich wieder ganz am Anfang stehe, wenn es wieder heißt: Welche sind deine drei beliebtesten Tiere in Tansania…