Souvenirs und Schmuckstücke aus Glasperlen begegnet man als Reisender im nördlichen Tansania eigentlich überall. Sei es in den üblichen Souvenirshops, in Hotels oder einfach auf der offenen Straße, überall werden die verschiedensten Sorten und Arten von Perlenschmuck angeboten.

Hauptsächlich findet man Armreifen, Glasuntersetzer, Lampenschirme, Halsketten, Weihnachtsornamente oder Ohrringe. Die Gestaltung und Verzierung eines jeden einzelnen Stücks sind dabei unendlich und zudem in den verschiedensten Farben, Größen oder Formen zu erhalten. Aber wer produziert eigentlich diese farbenfrohe Kunst aus Perlenschmuck?

Eindeutig zählt der bunte Perlenschmuck der Maasais wohl zu den am bekanntesten in ganz Ostafrikas. Die Herstellung von Perlenschmuck besitzt  bis in die heutige Gegenwart eine bedeutende Rolle in dem alltäglichen Leben der Maasais. Das Aufziehen der Perlen wird von den Maasai Frauen verrichtet, die ihre eigenen Handarbeitsfertigkeiten sehr ernst nehmen und diese stets erweitern, um neue Formen und Desgins zu kreiieren. Während heutzutage Perlen aus Glas und Plastik verwendet werden, wurden in der Vergangenheit natürliche Materialien genutzt, die die Frauen in der Wildnis finden konnten, wie beispielsweise Samen, Stöcke, Schalen und getrocknetes Gras. Anfang des 20. Jahrhunderts führten Händler zunächst Glasperlen ein, die sie gegen Elfenbein, Wildhäute und Halbedelsteine eintauschten. Heute sind allerdings auch die meisten Glasperlen durch Plastikperlen ersetzt worden, die in allen Größen, Farben und Formen billig produziert werden.

7

Der Perlenschmuck der Maasais besitzt einen großen Stellenwert innerhalb der Maasaikultur. Jedes getragene Stück besitzt dabei seine ganz eigene symbolische Bedeutung und repräsentiert die Grundpfeiler dieser traditionsträchtigen Kultur, wie Stärke, Tradition, Schönheit, Ehe, Kriegerschaft, Familienstand sowie die tiefe Hingabe zum eigenen Vieh. Sowohl Maasai Frauen als auch Maasai Männer tragen Perlenschmuck, der ihr Alter oder ihre soziale Stellung widerspiegelt. Dies macht es einfacher, den jeweiligen sozialen Status eines Mitglieds einer Maasai Gemeinschaft zu erkennen.

Wenn eine Maasai Frau heiratet, wird für dieses Ereignis eine ganz besondere Hochzeitskette kreiiert. Diese Halskette besitzt eine Unzahl von Informationen, die Auskunft über die Braut gibt, so zum Beispiel über ihre eigene Herkunft und wieviele Häuser ihr Boma umfasst. An der Halskette selbst sind meist weitere einzelne Bänder mit Perlen angebracht, die von der Halskette hertunterhängen. Jedes einzelne Band gibt Auskunft über die Mitgift, die die Braut empfangen hat. Üblicherweise wird die Mitgift mit einer bestimmten Zahl von Kühen ausgezahlt. Sind an einer Halskette beipielsweise 15 einzelne Perlenbänder befestigt, so wurden 15 Kühe als Brautpreis gezahlt. Da die Hochzeitskette nur am eigentlichen Hochzeitstag getragen wird, besitzt die Maasai Frau weitere Ketten, die sie regelmäßig zu bestimmten Ereignissen trägt. Insbesondere beim Tanzen werden Halsketten zur Dekoration angelegt. Eine verheiratete Frau trägt in der Regel eine lange Halskette aus blauen Perlen.

6

Neben den geometrischen Formen spielt aber auch die Farbgestaltung eine entscheidende Rolle, denn jede Farbe hat im Verständnis der Maasai eine eigene Bedeutung inne. Die Farbsymbolik wird dabei zum Teil auch auf die Farbgebung des eigenen Viehs übertragen.

So repräsentiert die Farbe Rot beispielsweise Blut, Mut, Stärke und Geschlossenheit.
Orange hingegen deutet auf Charakterzüge wie Wärme, Gastfreundlichkeit, Großzügigkeit und Freundschaft hin.
Gelb symbolisiert Wachstum und Fruchtbarkeit während Blau für Energie und den Himmel steht.
Die Farbe Grün verkörpert Produktion und Nahrung, wobei die Farbe Weiß Gesundheit und Reinheit darstellt.
Schwarz bedeutet Einheit, Solidarität und Harmonie.

Heutzutage sind diese künsterlischen Maasai Schmuckarten überall erhältlich. Viele Projekte und Organisationen befassen sich mit Maasaischmuck und ihren Produzentinnen, indem sie Maasai Frauen bei der Herstellung und dem Verkauf ihrer Schmuckstücke an Souvenirläden unterstützen, um somit ihren eigenen Lebensunterhalt zu sichern.