[email protected]   |    +27 21 852 6911

Geschrieben von: Webmaster am 15. November 2023

Tansania im Oktober – Alles, was du wissen solltest

Tansania im Oktober

Oktober ist ein fantastischer Monat, um Tansania zu bereisen. Entlang der wunderschönen Swahili-Küste ist das Wetter perfekt für einen tropischen Strandurlaub oder ein Inselhopping auf dem Sansibar-Archipel. Im Landesinneren erleben Safarigänger den dramatischen letzten Monat der Trockenzeit, in der sich eine große Reihe von Wildtieren nie weit von den letzten verbleibenden Wasserquellen wegbewegt. Zur gleichen Zeit können Gipfelstürmer bei gutem Wetter eine Trekking-Tour auf dem Mount Kilimanjaro oder dem weniger besuchten Mt Meru genießen. Du kannst auch alle einzelnen Optionen zu einem einzigartigen Urlaub miteinander verbinden. Mit erstklassigen Unterkünften, außergewöhnlicher Gastfreundschaft und Fusion-Food-Küche kommst du ganz auf deine Kosten.

Tierwelt Sichtung Tansania Oktober

Das Wetter in Tansania im Oktober

Tansania hat ein tropisches Klima. Das bedeutet, dass es keinen Winter oder Sommer gibt. Stattdessen durchziehen zwei Regen- und zwei Trockenzeiten das Land.

Generell bietet der Oktober warmes, angenehmes und trockenes Wetter in Tansania. Er markiert das Ende der Trockenzeit, die im Juni startet. Es ist daher eine hervorragende Zeit für eine Safari, da die spärliche Vegetation es einfacher macht, die verschiedenen Tiere und Vögel entlang der Flussufer zu entdecken. Die Küstenregionen sind warm mit geringer Luftfeuchtigkeit, was ein idyllisches Klima für einen Strandurlaub schafft.

Die Temperaturen in Tansania bleiben im Oktober kontinuierlich warm. Dennoch können morgendliche Pirschfahrten kühl werden. Daher ist es empfehlenswert, etwas Wärmendes einzupacken, was du ausziehen kannst, wenn die morgendlichen Temperaturen im Laufe des Tages steigen.

Beabsichtigst du, dich in der Höhe aufzuhalten, dann bedenke, dass die Temperaturen und Regenfälle stark variieren können. Wenn du zum Beispiel die UNESCO-Welterbestätte Ngorongoro Krater besuchst, verbringst du die Nacht am Rand des weltgrößten unversehrten Kraters. Auf 2300m über dem Meeresspiegel fallen die Temperaturen in der Nacht schnell und es kommt regelmäßig zu Frost.

Von Mitte bis Ende Oktober durchläuft Tansania eine Übergangsphase, die den Start der kurzen Regenzeit in Ostafrika einläutet. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit von Niederschlägen unvorhersehbar und sie könnten sogar bis November ausbleiben. Wenn es regnet, passiert es typischerweise in Form von Nachmittagsgewittern und sollte daher dein Abenteuer nicht beeinträchtigen. Das Ende der Trockenzeit inmitten der Natur zu erleben, wird all deine Sinne ansprechen.

Sonnenuntergang Serengeti

Durchschnittliche Temperatur in Tansania im Oktober

In Tansania liegen die Temperaturen sowohl an der Küste als auch im Landesinneren im Oktober zwischen 25°C und 30°C. Jedoch können die Temperaturen in den größeren Höhenlagen auf 15°C bis 20°C fallen, was sich ziemlich kühl anfühlen kann. Trotzdem ist es in der Sonne noch warm.

Der Oktober markiert das Ende einer fünf Monate langen Trockenzeit, die im Juni beginnt. Während der Trockenzeit steigen die Temperaturen mit jedem Monat ein bisschen mehr, bis sie im Oktober ihren Höhepunkt erreichen. Gegen Mitte bis Ende Oktober bringen Passatwinde feuchte Luft, die zu einem Phänomen führen, dass als „Short Rains“ oder kurze Regenzeit bekannt ist. Dieser Regen dauert von November bis Mitte Dezember. Die Temperaturen bleiben relativ stabil in dieser Zeit, ohne nennenswert zu fallen.

Zwei unserer beliebtesten Safaris im Oktober:

Tansania Safari im Oktober

Warum ist der Oktober so besonders für eine Safari in Tansania? Für die Tierwelt ist der Oktober ein Monat der großen Herausforderung und Hoffnung. Fünf Monate sind vergangen, seit der letzte Regen Leben in Tansanias Nationalparks brachte. Die Landschaften sind jetzt am trockensten. Doch der kommende, kurze, aber oft unvorhersehbare Regen im November ist spürbar nah.

Zu dieser Zeit des Jahres ist Wasser knapp. Das zwingt Raubtiere wie Beute zu großer Nähe zueinander, da sie sich in der Nähe der verbliebenen Wasserstellen versammeln. Während die Flüsse zu kleinen Rinnsalen schrumpfen, scheinen die Pflanzenfresser in großen Herden zusammenzukommen. Große Vogelschwärme wie Webervögel und Bienenfresser fliegen in synchronisierten und den Himmel verdunkelnden Formationen ein und trinken aus den schlammigen Flusspferdbecken.

Zebras drinken am Wasserloch

Jeder Tag, der ohne Regen vergeht, bedeutet, dass die Tierherden große Distanzen vom und zum Wasser laufen müssen, um Futter zu finden. Das führt zu einer Bildung von gut ausgetretenen Pfaden, die Wildtiere aller Größen für ihre Wanderungen nutzen. Warme Winde wirbeln Staubteufel auf, die sich hoch in den Himmel schrauben und zu der einzigartigen Atmosphäre dieser Saison beitragen.

Der Hamerkop, auch bekannt als der legendäre „Lightning Bird“ (Blitzvogel), gilt als Regenbringer. Ihn kannst du an der Wasserkante entlangschreiten sehen, als führe er einen Regentanz auf. Zur gleichen Zeit kommunizieren Elefanten mit grollenden Stimmen, als würden sie die Ankunft des Regens ankündigen. Man vermutet, dass sie mit ihren großen, fleischigen Sohlen die Vibrationen entfernter Gewitter spüren können.

Gegen Ende Oktober ziehen Gewitterwolken auf, die dem ausgedörrten Land Hoffnung auf eine baldige Verschnaufpause geben. Tansania auf einer Safari im Oktober zu besuchen, erlaubt den Reisenden, den Lebenskampf mitzuerleben, wenn die Schwachen zur Beute der Raubtiere werden und alle Lebewesen den kommenden Regen mit Vorfreude erwarten. Werde Zeuge des Endes der Trockenzeit und erlebe die dramatischen Anblicke, Klänge und Gerüche der Natur.

Lokale Highlights, die du in Tansania im Oktober sehen und unternehmen kannst:

  • Die Gnus im nördlichen Serengeti Nationalpark kommen zurück in den Süden und durchqueren zum zweiten Mal den Mara River.
  • Am Lake Natron brüten auf dem roten Gewässer tausende Flamingos, während im Hintergrund die wunderschönen kegelförmigen Konturen des Ol Doinyo Lengai hoch aufragen.
  • Aufgrund des ausgetrockneten Flusses im Katavi Nationalparkwerden hunderte von Flusspferden in überfüllte Schlammlöcher und unzählige Krokodile in Uferhöhlen gezwungen.
  • Im Tarangire Nationalpark kannst du einige der größten Elefantenherden antreffen, die nahe der Uferbänke des Tarangire Flusses heimisch sind.
  • Migrierende Buckelwale sind oft vor den Inseln von Sansibar, Chumbe und Mafia zu sehen.
  • Du kannst auch mit den wunderschönen Walhaien vor Mafia Island schwimmen.
  • Wenn du Bergwanderungen magst, ist der Oktober noch ein guter Monat, um die Gipfel vom Mount Meru oder Mount Kilimanjaro zu erstürmen.
  • Auch kannst du das Kunstfestival in Bagamoyo genießen, das Ende September oder Anfang Oktober stattfindet.

Kosten einer Reise nach Tansania im Oktober

Der Oktober markiert das Ende der Trockenzeit und ist daher der letzte Monat der Hauptsaison in Tansania. Folglich stellen die meisten Unterkünfte und Nationalparks im Oktober Hochsaison-Preise in Rechnung. Das sollte dich aber nicht entmutigen, da der Oktober immer noch ein großartiger Monat für einen Besuch ist. Der besondere Vorteil einer Reise nach Tansania im Oktober ist, dass die Wildtierbeobachtungen noch hervorragend, gleichzeitig aber etwas weniger Besucher anwesend sind. Das bedeutet, dass du ausgezeichnete Begegnungen mit Wildtieren um dich herumhaben kannst, während gleichzeitig aber etwas weniger Touristen als noch im Juli und August unterwegs sind.

Um nichts zu verpassen, ist es trotzdem empfehlenswert, dass du deine Safari rechtzeitig buchst, da immer noch eine größere Zahl Touristen ihren Trip während dieser Zeit planen. Du kannst im Oktober auch eine unglaubliche Migration-Safari auf einer Reise in den nördlichen Serengeti Nationalpark erleben. Werde Zeuge der Rückkehr riesiger Herden aus dem Masai Mara National Reserve und vermeide die Vielzahl an Besuchern, die in den Monaten zwischen Juli und September kommen. Plane deine Tansania Safari im Oktober für ein unvergessliches Erlebnis.

Pirschfahrt Tansania Oktober

Was man im Oktober in Tansania anziehen sollte

Bis hierher hast du sicher längst verstanden, dass der Oktober ein angenehmer Monat ist, um Tansania zu besuchen. Du magst dich aber fragen, was du anziehen solltest. Hier sind unsere wichtigsten Tipps:

  • Halte es leicht, bequem und schlicht.
  • Bequeme, helle Kleidung mit langen Ärmeln und Hosen ist empfehlenswert, um sich vor der Sonne und beißenden/stechenden Insekten zu schützen.
  • Vermeide Tarnkleidung und leuchtende Farben sowie dunkelblau und schwarz.
  • Bring warme Kleidung für die Nacht und frühmorgendliche Pirschfahrten.
  • Sonnenschutz, wie Hüte und Sonnenbrillen sind höchst empfehlenswert.
  • Wenn du beabsichtigst, Flip-Flops zu tragen, dann bring bitte auch geschlossen Schuhe für Pirschfahrten und das gemütliche Zusammensitzen am abendlichen Lagerfeuer mit.
  • Pack deine Badesachen ein für ein erfrischendes Bad in einem der vielen Lodge Swimming-Pools.
  • Pack etwas Schickes ein, um ein klassisches Safari-Dinner zu genießen.
  • Wenn du Sansibar besuchst, ist es üblich, sich moderat zu kleiden und in der Öffentlichkeit die Schultern und Knie zu bedecken.

Eine Tansania-Reise im Oktober ist eine super Option, wenn du ausgezeichnete Tiersichtungen erleben willst, aber etwas weniger anderen Reisenden begegnen möchtest als zwischen Juli und September. Bedenke aber, dass trotzdem noch vergleichsweise viele Besucher die beliebtesten Safariziele ansteuern werden.

Melde dich bei uns, um deine Reise nach Tansania im Oktober zu planen!

Autor: Webmaster

Durch die Arbeit an der Webseite und dem täglichen Kontakt mit den angebotenen Touren erfuhr unser Webmaster stetig mehr und mehr über das östliche Afrika. Daraufhin bereiste er wiederholt Tansania und Kenia auf Safari, bestieg den Gipfel des Kilimanjaro und den dritthöchsten Gipfel des Mt. Kenya oder besuchte die feinen Sandstrände am Indischen Ozean. Er lebte und arbeitete auch in Tansania. Nicht nur die HTML-Sprache ist ihm vertraut, er beherrscht sogar Suaheli und hat Basiskenntnisse in Zulu. Feedback jeglicher Art zur Webseite ist unserem Webmaster sehr willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert