Das lässt sich ganz so einfach leider nicht sagen. Die beste Zeit, um nach Tansania zu reisen, hängt stark davon ab, was Sie erleben und sehen möchten. Die beste Reisezeit für einen Safari-Urlaub in Tansania ist normalerweise die Trockenzeit, von Juni bis Oktober. Vor allem die Parks in Tansanias südlicher und westlicher Safariregion sind in dieser Zeit sehr beliebt, die Naturreservate in Tansanias nördlicher Safariregion sind dafür alljährlich einen Besuch wert.

Die Great Migration kann in der Regel in den Monaten Juli und September in der Serengeti beobachtet werden. Im Januar und Februar können Sie neugeborene Tiere in den Parks sehen sowie Raubtiere, die auf leichte Beute hoffen.

In Tansania werden die Jahreszeiten und die Tierwelt vom Regen bestimmt. Je nachdem, wann Sie Tansania besuchen, werden Sie das Land unterschiedlich erleben. Tansanias Klima ist tagsüber meist warm, mit kühlen Nächten. An der tansanischen Küste ist es tropisch, auf dem Kilimanjaro und dem Mount Meru kommt es zu Temperaturen unter null. Wir haben einen kleinen Leitfaden zusammengestellt, der Ihnen dabei hilft, die beste Reisezeit für Ihren Trip nach Tansania zu finden.

Lichtung im Arusha Nationalpark

 

Hochsaison: Juli bis Oktober, Dezember

Die Hochsaison für die südlichen und westlichen Safariregionen Tansanias dauert von Juli bis Oktober, wobei sich die Nationalparks hier nie wirklich überfüllt anfühlen. In den Parks in Tansanias nördlichen Safariregionen sollten Sie zwischen Juli und Oktober, allerdings mit mehr Menschen rechnen. Auch über Weihnachten und Silvester ist Tansania ein beliebter Ort, um ein paar Sonnenstrahlen zu genießen.

 

Nebensaison: März bis Mai

Während der „langen Regenfälle“ kann es vorkommen, dass einige Lodges in der südlichen und westlichen Safariregion schließen. Die Parks im nördlichen Tansania hingegen sind noch gut besucht.

 

Zwischensaison: Januar bis Februar

Während der „kurzen Trockenzeit“ gibt es in Tansania niedrigere Besucherzahlen und günstigere Preise, und das alles zur perfekten Safarizeit.

 

Trockenzeit: Juni bis Oktober

Von Juni bis Oktober herrscht in Tansania Trockenzeit, diese fällt auch gleichzeitig mit der Hochsaison zusamen. Während der Trockenzeit versammeln sich die Tiere an Wasserlöchern und Flüssen. Diese Zusammenkünfte ziehen wiederum Raubtiere an, was spektakuläre Safarisichtungen bedeuten kann. Die Wasserknappheit lichtet auch den Busch, was es leichter macht, die Tiere zu sehen. August bis September ist normalerweise die beste Reisezeit für Tansania, um die Herden der Great Migration und deren Versuche, den Mara River zu überqueren, zu sehen. Während dieser Zeit reisen allerdings mehr Menschen als sonst in die nördlichen Parks – wie zum Beispiel in die Serengeti – und Sie müssen damit rechnen, Ihre Tiersichtungen mit anderen Fahrzeugen zu teilen.

Wasserloch im Tarangire in der Trockenzeit

Wenn Sie sich nach einem tropischen Strandurlaub sehnen ist die beste Reisezeit, um nach Tansania zu reisen, zwischen Juni und März. In diesen Monaten können Sie an der tansanischen Küste und auf Sansibar heiße, sonnige Strandtage genießen. Normalerweise sind die Tage in Tansania sonnig und der Himmel klar, während es morgens und abends kalt werden kann.

 

Regenzeit: November bis Mai

Die Monate November und Dezember sind geprägt von den „kurzen Regenfällen“, die Erleichterung für die Tierwelt und den ausgedörrten Boden bringen. Die zu dieser Zeit üblichen kurzen Nachmittagsschauer stören Ihr Safarierlebnis normalerweise nicht, und Sie bekommen möglicherweise mehr für Ihr Geld. Ende März beginnt dann die eigentliche „grüne Jahreszeit“ mit den „langen Regenfällen“, die normalerweise bis Mai andauern. Der Regen verwandelt die Landschaft Tansanias in ein wunderschönes Grün.

Tarangire Fluss in der Regenzeit

Die Hochsaison ist vorbei, was bedeutet, dass die Preise niedriger und weniger Besucher im Land sind. Wildbeobachtungen sind auch in der Regenzeit hervorragend, auch wenn Tiere nicht ganz so leicht zu entdecken sind wie in der Trockenzeit. Nichtsdestotrotz werden Sie noch viele Tiere sehen können, besonders in den Naturreservaten in Tansanias Northern Circuit. Die Regenzeit ist auch die beste Reisezeit für Tansania, um Vögel zu beobachten. Allerdings sollten Sie beachten, dass einige Lodges von März bis Mai geschlossen sein können.

 

Die beste Reisezeit für Tansania? Die Zwischensaison!

Unsere Lieblingsreisezeit für Tansania ist die Zwischensaison: Nach den kurzen und vor den langen Regenfällen kehrt im Januar und Februar die Sonne zurück. Die ersten zwei Monate des Jahres werden auch als „kurze Trockenzeit“ bezeichnet. Diese Zeit kommt mit allen Vorzügen der Trockenzeit, jedoch mit weniger Besuchern und niedrigeren Preisen. Darüber hinaus ist es die Zeit des Kalbens in der südlichen Serengeti. Die leichte Beute zieht viele große Katzen und andere Raubtiere an, was spektakuläre Tierbeobachtungen bedeuten kann.

Gnu - Kälber Serengeti in Tansania

Sind Sie noch unsicher, wann die beste Reisezeit für Tansania ist? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und planen Sie Ihre Reise mit einem unserer erfahrenen Reiseexperzen. Wir sind an Ihrer Seite und stellen sicher, dass Sie Ihre wohlverdiente Pause genießen und diesen einzigarten Winkel der Welt sorgenfrei entdecken können.