Home // Menschen & Kultur

Die Grzimek Familie und die Serengeti: von den Männern, die die Gnus zählten

Wenige Naturschützer haben eine solch andauernde und öffentlich bekannte Beziehung mit der Serengeti wie Bernhard und Michael Grzimek. Sie haben bestimmt schon von dem Vater-Sohn-Gespann und ihrer preisgekrönten Dokumentation „Die Serengeti darf nicht sterben“ gehört oder ein vergilbtes Bild ihres Zebra-gestreiften Dornier Kleinflugzeuges gesehen. Schauen wir noch etwas genauer hin.

Ol Doinyo Lengai: Der Berg Gottes spuckt Schnee

Knapp weniger als 3000 Meter hoch thront der Ol Doinyo Lengai, der heilige Berg der Masai, über der abgelegenen Steppe im Süden des Lake Natrons in Tansanias Arusha Region. Die lokalen Masai verehren ihn als heiligen Berg Gottes und Zuhause ihrer Göttin Ngai, Geologen untersuchen seine einzigartige Lava und Reisende bemühen sich, seine mystische Aura in Fotos einzufangen.

Warum Tansania immer eines der besten Reiseländer Afrikas sein wird

Während 2015 weniger Reisende nach Tansania kamen – auch aus tatsächlich unbegründeter Angst vor Ebola, das fast ausschließlich in wenigen Ländern Westafrikas auftrat – haben Tansanias atemberaubende Orte und Sehenswürdigkeiten nichts von ihrem Glanz verloren. Und das haben auch Reisende nicht vergessen und sind 2016 zurückgekehrt: Um 10% stiegen die Besucherzahlen in diesem Jahr.

Von | 19. Juli 2017|Menschen & Kultur, Reisetipps, Tiere & Pflanzen|0 Kommentare

Tansania von seiner schönsten Seite auf Instagram

Manchmal reichen Worte nicht aus, um die Landschaften, die außergewöhnliche Tierwelt und die faszinierenden Menschen, ihre interessante Geschichte und Kultur zu beschreiben und auszudrücken: Das ist Tansania. Deshalb zeigen wir Ihnen heute unser geliebtes Tansania stattdessen von seiner schönsten Seite auf Instagram und lassen das Land durch diese fabelhaften Bilder selbst sprechen.

Von | 24. Mai 2017|Fotografie, Menschen & Kultur, Tiere & Pflanzen|0 Kommentare

Das Leben des bekanntesten Volkes Tansanias – ein Besuch im Olpopongi Maasai Village

Die Masai sind das wohl bekannteste der ungefähr 130 Völker Tansanias. Sie sind Halbnomaden und dafür bekannt, ihre alten Traditionen und Bräuche weiterhin zu pflegen und aufrecht zu erhalten. Einige Massai-Dörfer empfangen Besucher, um ihnen ihre Lebensweise vorzustellen.

Von | 12. April 2017|Menschen & Kultur|0 Kommentare

Stone Town, ein UNESCO-Weltkulturerbe erhalten – rund 800 Sansibari packen an

Die im Indischen Ozean gelegene tropische Insel ist für ihre paradiesischen Sandstrände, atemberaubenden Tauchgebiete, üppige Natur im Landesinneren und ihren Gewürzanbau bekannt. Erholung und Entspannung, das sind die häufigsten Anreize für einen Besuch der Insel, dessen zauberhafter Name „Sansibar“ bereits Sehnsüchte weckt.

Von | 15. März 2017|Menschen & Kultur|0 Kommentare

Wie werden Maasai Hütten errichtet? Und wer baut sie?

Die Maasais sind zweifelsohne einer der populärsten Volksgruppen in Tansania. Ihre nomadische Lebensweise führt sie bei Bedarf immer wieder weiter zu grüneren Weidegebieten. Auschlaggebender Grund für dieses Weiterziehen ist ihre auf Viehwirtschaft basierende Lebensgrundlage.

Von | 10. August 2016|Geschichten, Menschen & Kultur|1 Kommentar

Zu Hause bei den Wa-Arusha

Kürzlich unternahmen wir einen kulturellen Ausflug zu den Wa-Arusha am Fuße des Mt. Merus, um mehr über diese Volksgruppe und deren traditionelle Lebensweise zu erfahren. Zunächst seien hier ein paar historische Fakten über diese Ethnie vorangestellt. Die Wa-Arusha entstammen ursprünglich der Ethnie der Pare. Seit den 1830er Jahren siedelten die Wa-Arusha in das jetzige Gebiet der Stadt Arusha, insbesondere rund um das Stadtgebiet Selian.

Von | 11. Mai 2016|Geschichten, Menschen & Kultur|0 Kommentare

Mbege – das traditionelle Bier der Chagga

Die Chagga gehören zu einer der zahlreichen Ethnien von Tansania und bewohnen das Gebiet rund um den höchsten Berg von Afrika, den Mount Kilimanjaro. Wie viele andere traditionelle Volksgruppen in Tansania besitzen sie ein besonderes traditionelles Kulturgut, das sie bis in die heutige Gegenwart pflegen.

Von | 13. April 2016|Geschichten, Menschen & Kultur|0 Kommentare

Die Felsmalereien bei Kondoa

Langgestreckt und in rötlichen Farben sieht man Menschen und Jagdszenen sowie Giraffen und Elenantilopen auf den massiven Felswänden abgebildelt. Dies sind nur einige Motive einer bisher wenig bekannten UNESCO Kulturerbe Stätte in Tansania. Etwa 250km von Arusha entfernt und im zentralen Tansania gelegen, befinden sich nahe des kleinen Dorfes Kolo die Kondoa Irangi Felsmalereien.

Von | 27. Januar 2016|Geschichten, Menschen & Kultur|0 Kommentare