[email protected]   |    +27 21 852 6911

Geschrieben von: Colin Javens am 20. Mai 2024

Tansania im April und Mai – Wetter, Preise, Safari & mehr

Tansania Safari Regenzeit April und Mai

Von März bis Mai herrscht in Tansania Nebensaison und Regenzeit mit fast täglich durchziehenden Gewittern, die eine dramatische Sturmlandschaft schaffen. Die dichte Vegetation kann zwar die die Sicht auf die Wildtiere erschweren und einige Teile der Nationalparks sind nicht immer zugänglich. Stattdessen kannst du in der Nebensaison dafür aber von niedrigeren Preisen profitieren und auch kurzfristig buchen. Wenn dies deine erste Safari überhaupt ist: Es kann schwieriger sein, viele Tiere zu sehen. Tansania im April und Mai gilt nicht unbedingt als beste Gelegenheit für eine Safari; wir empfehlen dir unseren Überblick zur besten Reisezeit, um dir die Entscheidung zu erleichtern, wann du deine Safari unternimmst. Aber für diejenigen, die bereits auf einer Safari waren und die wunderschöne grüne Landschaft sowie den dramatischen, weiten Himmel mit weniger anderen Besucher*innen erleben möchten, sind April und Mai tolle und unterschätzte Reisemonate für eine Safari.

April und Mai in Tansania Regenzeit

Wie ist das Wetter in Tansania im April und Mai?

In Tansania gibt es weder Winter noch Sommer. Aufgrund des tropischen Klimas gibt es stattdessen zwei Regen- und zwei Trockenzeiten. In den Monaten April und Mai herrscht die Große Regenzeit.

Die Große Regenzeit beginnt Ende März. In dieser Zeit bringen die Südostpassatwinde schwer beladene, feuchte Luft ins Landesinnere. Deshalb regnet es täglich, meist in Form von heftigen, aber schnell abziehenden Gewittern. Am meisten regnet es im April, gefolgt vom Mai.

Der Regen im Mai wirkt sich auf die Temperaturen aus. Im Februar liegt die durchschnittliche Höchsttemperatur bei 30°C am Nachmittag. Im Laufe der Monate sinkt die Temperatur kontinuierlich und kann im Mai tagsüber bis auf 22°C fallen.

April und Mai sind zwei Monate der „grünen Jahreszeit“ Tansanias, die von November bis Mai dauert und sich durch üppige grüne Landschaften auszeichnet. Wo Allradfahrzeuge nicht hinkommen, kann man bei einer zauberhaften Heißluftballon-Safari über feuchte Landschaften schweben und den Morgen mit einem Champagnerfrühstück ausklingen lassen. Leider ist eine Mount Kilimanjaro-Besteigung im April und Mai nicht zu empfehlen, da die Wege aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse rutschig sind.

In höher gelegene Regionen wie der Ngorongoro Conservation Area bist du auf 2300 Metern über dem Meeresspiegel. Hier sinken die Temperaturen nachts deutlich und starke Regenfälle sind sehr wahrscheinlich.

Elefant Ngorongoro Krater Regenzeit

Auf Sansibar sind April und Mai die feuchtesten Monate. Die Sichtbarkeit im Wasser für Schnorchelausflüge und Tauchgänge beträgt im Januar und Februar bis zu 30 m und nimmt während des Regens im April und Mai deutlich ab.

Wie sind die Durchschnittstemperaturen in Tansania im April und Mai?

Da Tansania ein tropisches Klima hat, bleiben die Tagestemperaturen das ganze Jahr über wärmer als 20°C. Im April und Mai liegen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen an der Küste zwischen 31°C und 32°C und im Landesinneren zwischen 22°C und 25°C. In den höher gelegenen Gebieten ist es kühler und die Durchschnittstemperatur liegt zwischen 21°C und 23°C.

Tansania Landschaften im April und Mai

Lohnt sich eine Safari in Tansania während der Nebensaison?

Ist eine Tansania-Reise im April und Mai während der Regenzeit das Richtige für mich?

Diese Frage wird uns oft gestellt. Wir zeigen dir gerne, warum auch eine Safari im April und Mai eine gute Idee sein kann. Für wen lohnt sich eine Safari in der Regenzeit?

Diejenigen, die schon zum zweiten oder dritten mal nach Tansania kommen, können bestätigen, dass die tansanische Gastfreundschaft einzigartig ist. Sobald man in seiner Unterkunft ankommt, wird man herzlich empfangen und fühlt sich sofort wie zu Hause. Es ist also nicht überraschend, dass viele Freundschaften während einer Safari entstehen und viele Gäste die Interaktionen mit ihren Guides, Gastgeber*innen und Camp-Teams als eines der Highlights ihrer Safari empfinden. Die Monate April und Mai sind ideal, um alte Freund*innen wiederzusehen, Lieblingslodges zu besuchen und eine Auszeit in der Natur, ohne viele andere Touristen zu genießen.

Landschaftsfotograf*innen werden jede Sekunde des Tages unter dem beeindruckenden afrikanischen Himmel im April und Mai verbringen wollen. Schwaches goldenes Licht erhellt die weiten grünen Landschaften. Durchziehende Gewitter erzeugen hohe Wolkenformationen, die die Schönheit der dramatischen Landschaft noch verstärken. Die frische Luft ermöglicht es den Betrachter*innen, jedes Detail der geografischen Landschaften zu sehen, die aus der Ferne wie Wunden aussehen und einen tieferen Sinn für Perspektive vermitteln. Zu sehen, wie sich die Landschaften mit Wasser füllen, vermittelt ein Gefühl des Neubeginns und es ist eine wunderbare Zeit, in der Wildnis zu sein.

Zwei Safaris, die auch im April und Mai ein tolles Erlebnis sind:

Vogelliebhaber*innen können sich den April im Kalender markieren, da es in Tansania Brutzeit ist. Du kannst eine Vielzahl an einheimischen Vögeln und Zugvögeln beobachten und es ist eine großartige Zeit, um eine maßgeschneiderte Vogelsafari zu erleben.

Naturliebhaber*innen können auch während der Regenzeit eine großartige Safari in der Serengeti erleben. Nicht nur sind weitaus weniger Touristen unterwegs als während der Trockenzeit. Auch ein entscheidender Moment der Gnu-Wanderung steht auf dem Kalender – die Brunft oder Paarungszeit.

Gnuherde Serengeti im Mai

Jedes Jahr wandern 1,5 Millionen Gnus 1.000 km durch die Serengeti und die Masai Mara in Kenia, um frisches Gras zu finden. Diese Wanderung, die auch als Große Gnuwanderung bekannt ist, besteht aus mehreren eindrucksvollen Etappen im Laufe des Jahres.

Im April machen sich die Gnus, die die letzten drei Monate in der südlichen Serengeti verbracht haben, auf den Weg nach Norden in die zentrale Serengeti. Es ist ein fantastischer Anblick, wenn sie lange Reihen bilden, soweit das Auge reicht.

Ab Anfang Mai beginnt die Brunft- oder Paarungszeit der Gnus, wenn die Männchen um eine Gruppe von Weibchen kämpfen. Während die Gnus mit ihren jungen Kälbern nach Norden ziehen, kämpfen die dominanten Männchen um die Kontrolle über die Herde. Dabei sind die Gnus völlig abgelenkt und können somit zur Beute von Raubtieren werden. Gegen Mitte Mai versammeln sich die Gnus in der westlichen Serengeti und überqueren den Grumeti-Fluss.

Highlights, die man im April und Mai in Tansania sehen und erleben kann:

  • Arusha Nationalpark und Mkomazi Nationalpark bieten schöne, grüne Landschaften vor dem Hintergrund des Kilimandscharo.
  • Der Ruaha Nationalpark ist die Heimat vieler Affenbrotbäume, die zu dieser Zeit viele Blätter tragen, ein wunderschöner Anblick.
  • Für diejenigen, die an einem Städtetrip interessiert sind, gibt es die alte afrikanische Stadt Stone Town auf Sansibar.
  • Bagamoyo ist ebenfalls empfehlenswert und liegt nicht weit entfernt nördlich von Dar es Salaam. Ein weiterer alter Hafen, der heute für den Bau von Dau-Booten bekannt ist.

Wie viel kostet einer Reise nach Tansania in der Nebensaison?

Die Nebensaison in Tansania dauert von März bis Mai, zu dieser Zeit herrscht Regenzeit. Die Eintrittspreise für die Nationalparks bleiben gleich, aber ansonsten ist es die ideale Zeit, um günstigere Preise für Flugtickets und Unterkünfte zu bekommen. Die Unterkünfte im Norden bleiben auch während der Regenzeit geöffnet. Im Süden und Westen hingegen, schließen einige Unterkünfte im April und Mai, da die Straßen weniger zugänglich sind. Auch wenn der Dauerregen den Zugang zu einigen Teilen Tansanias erschwert und es schwieriger macht, wilde Tiere zu beobachten, sind die reichen, grünen Landschaften mit weniger Tourist*innen ideal für Wiederholer, die Einsamkeit in der Wildnis suchen.

Pirschfahrt Guide bewölktes Wetter

Welche Kleidung sollte ich für eine Reise im April und Mai in Tansania mitnehmen?

April und Mai sind die nassesten Monate des Jahres. Hier einige Tipps zum Packen:

  • Nimm eine leichte Regenjacke und einen kleinen Regenschirm mit.
  • Packe mehrere, dünne Schichten ein, die du ausziehen kannst, sobald es wärmer wird. Helle Farben mit langen Ärmeln und Hosen schützen dich vor Insektenstichen.
  • Nimm dir einen warmen Fleece-Pullover mit.
  • Vermeide auf Pirschfahrten grelle Farben oder Tarnfarben.
  • Nimm einen kleinen Rucksack für Reiseführer, Wasser, Fernglas, Hut und Sonnenbrille mit.
  • Nimm geschlossene Schuhe für Pirschfahrten und den Abend mit.
  • Nimm dir etwas Schickeres zum Anziehen für ein klassisches Safari-Dinner mit.
  • Tansania ist ein kulturell vielfältiges Land. Wenn du planst, Sansibar zu besuchen, kleide dich bescheiden und bedecke deine Schultern und Knie in der Öffentlichkeit als Zeichen des Respekts für die islamische Kultur, die von 98% der Bevölkerung praktiziert wird.

Wenn du noch unsicher bist, wann die beste Reisezeit für deine Tansania-Reise ist, melde dich einfach bei uns – wir teilen unsere Tipps und Erfahrungen, was du in Tansania im April und Mai und auch in jedem anderen Monat sehen und erleben kannst.

Autor: Colin Javens

Colin ist Kenianer in dritter Generation und hat eine große Leidenschaft für Ostafrika. Sein Erkundungsdrang führte ihn auf ausgiebigen Reisen durch Kenia, Tansania und Uganda. Auf diesen Reisen vertiefte er sein Wissen über die Nationalparks, Menschen und Wildtiere der Region. Getrieben von seiner Liebe für Afrika verwirklichte er seinen Kindheitstraum und fuhr von England nach Kapstadt – von der Planung und Organisation bis zur Durchführung ein Projekt voller Leidenschaft. Später gab es eine Fortsetzung seiner Overland-Reisen, mit einem Roadtrip von England bis Singapur und nach Australien. Colin begeistert sich für Tourismus, weil so lokale Menschen, Vieh, Tierwelt und empfindliche Ökosysteme profitieren können. Deshalb absolvierte er seinen Master im Bereich ländlicher Tourismus und eine Ausbildung im Bereich ganzheitliches Management.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert